Zotac Zbox CI327

Von Alexander|August 12, 2017|0 Kommentare

Die Zotac ZBox CI327 ist ein Mini PC (Barbone System) welches mit einer Abmessung von 128x57x127 mm daher kommt. Im inneren werkelt ein  Intel Celeron N3450 welcher der Apollo-Lake Familie angehört und über 4 Kerne mit jeweils 1.10 GHz verfügt. Mittels Boost Takt erhöht sich die Geschwindigkeit auf bis zu 2,20 GHz. Da das Gerät passiv gekühlt ist arbeitet es völlig lautlos.

Onboard befindet sich eine Intel HD Graphics 500 welche DirectX 12 unterstützt und für den Office Bereich mehr als geeignet ist. Auch die hardwarebeschleunigte Wiedergabe von VP9- und H.265-Material erfolgt ohne Probleme. Es können bis zu 8GB DDR3L Arbeitsspeicher verbaut werden. Die Leistungsaufnahme des Gerätes beläuft sich auf ca. 7-11 Watt (Office Betrieb mit einer 256 GB SSD und 8 GB Ram).

Anfänglich hatte ich noch das Problem, dass mein Gerät mit 8 GB Arbeitsspeicher immer wieder eingefroren ist. Dies wurde jedoch durch den tollen Kunden Support von Zotac mit einem Bios Update behoben. Hier nochmal vielen Dank für die kompetente Hilfe.

Verwendungszweck:

Da das Gerät über zwei Netzwerkkarten verfügt verwende ich die ZBox als Firewall. Hierbei setze ich natürlich wie gewohnt auf die Sicherheitsprodukte von Sophos die für den Heimgebrauch völlig kostenlos sind. Ich habe Testweise die UTM in Version 9.5 und die XG V16 auf dem Gerät installiert. Beide liefen ohne Probleme. Leider wurde das Wlan Modul nicht erkannt darum habe ich mir ein anderes mit einem ath9k Chip besorgt, welches ich in der UTM zum Laufen bekommen habe. Leider funktioniert dieses nicht mit der XG. Vielleicht tut sich hier ja mit Version 17 etwas. Bleiben wir also gespannt.

Auch der Betrieb eines ESXi Servers erwies sich als recht einfach. Um die aktuellste Version nutzen zu können, muss man lediglich ein Custom Image mit den passenden Nic Treibern erstellen. Anschließend funktioniert alles wie gewohnt und ohne Probleme. Wer sich damit nicht auskennt für den gibt es hier ein Powershell Script, welches sich um alles nötige kümmert. Eine Anleitung wie alles funktioniert gibt es auch auf der Page.

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*